Gibt es ein besseres visuelles Storytelling-Medium als ein Video?

Content-Marketing brauchst du immer – egal in welcher Form

handy in der hand. content erstellen mit dem handy

Content-Marketing (Inhalte=Content) ist in den letzten zehn Jahren aus gutem Grund explodiert. 70% der Internetnutzer ziehen es vor, Produkte und Dienstleistungen eher über Inhalte (auf Social Media Plattformen) wie zum Beispiel Facebook oder Instagram als über traditionelle Werbemethoden zu erfahren. (Werbeplakate/Zeitschriften/Fernsehwerbung)

Während textbasierte Inhalte (Blogartikel) nach wie vor eine wichtige Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) spielen, bevorzugen viele Verbraucher (User) Blog-Artikel oder Whitepapers mit 3.000 Wörtern. Google mag zwar Inhalte in langer Form, jedoch die Menschen entwickeln immer kürzere Aufmerksamkeitsspannen. Es gibt mittlerweile so viele Inhalte im Internet, da heißt es auffallen.

Verbraucher wünschen sich wertvolle, informative Inhalte, die schnell und einfach zu verstehen sind. Mehr noch, sie wollen eine Erfahrung, deine Erfahrung wie du

zu der Lösung deines Problems gekommen bist.

Hier kann visuelles Storytelling zum Einsatz kommen. Im Vergleich zu Textinhalten (Blogartikel) vermittelt visuelles Storytelling (Video) in kürzerer Zeit mehr Wissen und Informationen.

Statistiken zeigen, dass 40% der Menschen besser auf visuelle Informationen reagieren, und die Wissenschaft zeigt, dass das menschliche Gehirn Bilder stärker bevorzugt als textbasierte Inhalte und diese Bilder 60.000 Mal schneller verarbeitet als Wörter. Facebook wird zu 80% am Handy genutzt. Instagram wird zu 90% am Handy benutzt.

Eine Studie des Marktforschungsunternehmens Origin zeigt die wahre Kraft des Geschichtenerzählens. Produkte, die mit einer Geschichte ihres Schöpfers oder Künstlers versehen wurden, hatten einen höheren wahrgenommenen Wert als dieselben Produktlisten ohne Geschichten. Aber das Geschichtenerzählen endet nicht mit Worten. Wenn du Storytelling mit visuellen Aspekten kombinierst, sind die Ergebnisse phänomenal.

Mind-Blowing- Statistiken zum visuellen Inhalt

-Geschichten mit Bildern bringen 650% mehr Engagement mit sich als Geschichten ohne visuellen Aspekt.

-Im Videoformat gelieferte Geschichten erhalten dreimal mehr Links als solche ohne Videos.

-Verbraucher kaufen das Produkt zu 85% häufiger, nachdem sie ein Video mit diesem Produkt angesehen haben.

Bis 2021 wird davon ausgegangen, dass 82% des gesamten Online-Verkehrs von Video-Inhalten gesteuert werden.

Du hast jetzt die beste Gelegenheit, spannende Erzählungen zu gestalten und zu teilen. Du kannst mit deinem Handy Content erstellen und somit auf Social Media dich präsentieren.

Visuelles Storytelling erhöht die Wertschöpfung von Produkten und Dienstleistungen. Es bindet den Menschen und nimmt sie mit auf eine Reise, die sie zum Kauf bewegt.

“Storys bewegen nicht nur Menschen, sondern auch Produkte.”

-Visuelles Storytelling geht weit über das ego-zentrierte Branding hinaus. Es hilft dir, deine Konkurrenten zu überwinden, indem du deine Werte, deine Moral und deine Mission vermittelst.

-Du kannst auf emotionaler Ebene mit dem Lead (Interessenten) in Kontakt treten und sie dazu bringen, deiner Marke zu vertrauen – nicht nur jetzt, sondern auch in der Zukunft.

-Leads (Interessenten) finden in den Geschichten (Storys), die erzählt werden, eine tiefe Beziehung und sie kommen immer wieder zurück, um zu schauen was weiter passiert.

4 Möglichkeiten, visuelles Storytelling für deine Content-Marketing-Strategie:

1. Es beginnt mit Bildern

Unterbreche beim Posten von Kurz- oder Langform-Inhalten den Text mit relevanten Bildern, Screenshots, Diagrammen oder Grafiken. Es macht den Text einfacher zu lesen und zu verdauen. Es lenkt auch die Aufmerksamkeit deiner Leser, besonders wenn ein Bild ganz am Anfang des Inhalts verwendet wird.

2. Infografiken sind visuell erfreulich

Der Autor und Designer David McCandless sagt :

„Visuelle Informationen haben etwas fast Magisches. Es ist mühelos. Es strömt buchstäblich hinein. Wenn Sie durch einen dichten Informationsdschungel navigieren, ist es eine Erleichterung, auf eine schöne Grafik oder eine schöne Datenvisualisierung zu stoßen. Es ist, als würde man auf eine Lichtung im Dschungel stoßen. “

Datenvisualisierung wird in Infografiken verwendet, um Informationen und Daten in Diagramme oder visuelle Geschichten umzuwandeln, um leicht verdaulichen Inhalt zu erstellen.

3. GIFs machen Spaß und sind angenehm

Ist dir schonmal aufgefallen, wenn du  schnell durch deinen Facebook- oder Instagram-Feed blätterst, wird fast immer eine GIF angezeigt. Obwohl sie häufig in Bezug auf einen Film, eine Fernsehsendung oder einen Promi verwendet werden, kann ein GIF, das aus dem Logo oder dem Slogan Ihrer Marke besteht, die Wirkung des visuellen Storytellings optimieren.

4. Video: Der ultimative Geschichtenerzähler

Erstelle doch mal bei Facebook eine Umfrage mit ja und nein und ersetze das Wort durch ein GIF.

Video ist bei weitem der effektivste und leistungsfähigste Mechanismus für das visuelle Storytelling, insbesondere wenn du einen Mehrwert lieferst.

Video bietet drei entscheidende Vorteile für das Geschichten erzählen:

  • Überrasche deinen Fan/Follower
  • Teile dein Wissen – biete Mehrwert
  • Steigert das Engagement, während sich die Geschichte entfaltet

Es gibt viele tolle Apps mit denen du deine Videos nachbearbeiten kannst.
Musik und Sounds verleihen deinem Video mehr Tiefe und Glaubwürdigkeit.

Fazit
Du kommst heute an Storytelling nicht mehr vorbei. Lerne wie du schnell
und effektiv mit deinem Handy auf Social Media Beiträge erstellst und verteilst, die einen Mehrwert bieten und deinen Zuschauer dazu anregt dir und deinem Account zu folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.